Barmherzige Brüder - Krankenhaus Sankt Veit an der Glan MEDIATHEK Ein Service der BTV - Produktions- und Vertriebs GesmbH für das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit an der Glan
nächstes Video
Video
Willkommen Allgemein-Aktuell Medizin-Heute Abteilungen Sozialdienst Orden-Seelsorge Förderkreis Onkologie Archiv

Für uns kein Tabu


Zehn Prozent der Österreicherinnen von Harninkontinenz betroffen


Harninkontinenz kann in jedem Lebensalter auftreten, tritt aber gehäuft mit zunehmendem Alter auf. Man unterscheidet grob zwei Formen der Harninkontinenz. Das ist zum einen die Belastungsharninkontinenz oder auch als Stressharninkontinenz bezeichnet und zum anderen die Dranginkontinenz oder überaktive Blase mit oder ohne Harnverlust - oder auch Reizblase genannt.

Die Belastungsharninkontinenz ist der Harnverlust bei körperlicher Anstrengung ohne Harndrang. Man unterscheidet drei Schweregrade. Es kann zum Harnverlust kommen z. B. beim Lachen, Husten und Niesen, beim Laufen oder Treppensteigen, oder auch schon beim Aufstehen von einem Stuhl oder bei Lageveränderung im Bett.



Blasenschwäche und Senkungsbeschwerden